Hermann-Schulz-Grundschule

Navigation

Suche

Inhalt

Unsere Schule

Liebe Eltern, Freunde und Neugierige

ich möchte Ihnen eine besondere Schule vorstellen: die Hermann-Schulz-Grundschule  
Sie liegt in Berlin Reinickendorf an der Schnittstelle zwischen Reinickendorf-Ost und Reinickendorf-West.

Zur Geschichte: 

Als Volksschule war sie bereits Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet worden und bezog als 29. Grundschule das neue Gebäude in der Kienhorststraße im Jahre 1972.
Das Einzugsgebiet umfasst den Bereich zwischen der S-Bahn und der Auguste-Viktoria-Allee und zwischen der Ollenhauerstraße und der Antonienstraße. 

Der Namensgeber:

Die Hermann-Schulz-Grundschule trägt den Namen eines Lehrers, der in der Weimarer Zeit in der Auguste-Viktoria-Allee (jetzt Max-Beckmann-Oberschule) unterrichtete und im Widerstand gegen Naziherrschaft im Jahre 1942 starb.

Die Schulgröße: 

Zur Zeit besuchen rund 390 Kinder in 17 Klassen die Schule. Es gibt drei Klassen pro Jahrgang, bis auf die fünfte Klasse (zwei pro Jahrgang). In mehreren Klassen werden Kinder mit sonder-pädagogischem Förderbedarf integriert. Derzeit sind 19 Nationalitäten vertreten.

Unsere Ausstattung: 

Die Schule ist in Atrium-Bauweise errichtet. Wir verfügen über 18 Klassenräume (davon alle mit Smartboard ausgestattet), einen Gruppenraum, einen Computerraum mit derzeit 28 Arbeitsplätzen, einen Musikraum, einen Mehrzweckraum mit Bühne für 100 Personen, einen Kunstraum, einen Raum für naturwissenschaftlichen Unterricht, zwei Räume für Willkommensklassen,  eine Schülerbücherei, zwei weitere kleinere Teilungsräume, einen kleinen Raum für Erdkunde- und Geschichtsmaterial, eine Dreifachturnhalle, ein Lehrerzimmer und zwei Verwaltungsräume.

Der Hort: 

Der Bereich der ergänzenden Tagesbetreuung verfügt über 6 Gruppenräume, 2 miteinander verbundene Mensaräume sowie einen Küchenbereich.

Die Außenanlagen: 

Unser Schulhof ist 2010 ungebaut und erstreckt sich hinter dem Schulgebäude. Neben einer großen blauen Spielfläche steht den Kindern eine große, grüne Fläche, sowie ein kleiner Spielplatz mit fest installierten Spielgeräten zur Verfügung sowie eine Fläche mit drei Tischtennisplatten. Tische und Bänke laden zum Ausruhen ein. In der ersten Pause können sich die Kinder an der Spiele-Bar zahlreiche Pausenspielgeräte ausleihen. Der Atriumhof, in dem sich auch eine Voliere befindet, ist unsere Ruhezone, in der nicht getobt werden darf. Eine kleine eingezäunte Wiese neben der Turnhalle kann von den Klassen im Sommer unter Aufsicht genutzt werden. Am Ende des Schulhofes befinden sich eine Weitsprunganlagen und eine 60 Meter Laufbahn.

Der Unterricht: 

Die 1. Unterrichtsstunde beginnt um 8.00 Uhr und die 6. Stunde endet um 13.35 Uhr. Allerdings bietet die Hermann-Schulz-Schule verlässliche Betreuungszeiten von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr. Die Eltern entscheiden, ob sie dieses Angebot über den Unterricht hinaus für ihr Kind annehmen. Teilweise finden auch Regelunterricht und besonders Arbeitsgemeinschaften über diese Zeit hinaus in der 7. und 8. Stunde statt.

Unterrichtszeiten (PDF-Datei)


Daher lade ich Sie herzlich ein, sich selber ein Bild zu machen. 
Besuchen Sie uns, bevor Ihr Kind eingeschult wird!


Ihr

Martin Lipinski

Schulleiter


hermann.schulz.grundschule@googlemail.com


  Das sind wir!   
 
      

Zum Seitenanfang springen